Schulregeln

 

....für Kinder
 
Diese werden in unserer Schule nicht geduldet!

•    Erpressung von Mitschülern
•    Diebstahl
•    Aggressives Verhalten wie brutales Schlagen, Treten, Steine werfen, Spucken, Beißen,           Würgen u.s.w.
•    Beleidigungen von Mitschülern, Eltern, Mitarbeitern oder Lehrern mit obszönen Worten     oder Fäkalsprache
•    Mutwilliges Beschädigen, Zerstören oder Verstecken von fremdem Eigentum
•    Unerlaubtes Verlassen des Schulgeländes
•    Schubsen von Mitschülern und Hinunterwerfen von Gegenständen im Treppenhaus
•    Freches und/oder die Sicherheit gefährdendes Verhalten im Schulbus (Das Handy bleibt     im Ranzen, es wird nicht gegessen und getrunken.)

....für Eltern

 

Eltern unterstützen die Selbständigkeit und das positive Lernklima in der Schule  ihres Kindes, indem sie


•     dafür sorgen, dass ihr Kind pünktlich in der Schule   erscheint
•    die Schulschlusszeiten anerkennen/beachten
•    nur in Ausnahmefällen und nur nach vorheriger Absprache Aufsichten durchführen
•    nur in Ausnahmefällen den  Ranzen in die Klasse tragen
•    nur in Ausnahmefällen den Platz ihres Kindes aufräumen
•    ihr Kind vor der Schule verabschieden und wieder begrüßen
•    sich nur in Ausnahmefällen in Streitigkeiten unter den Schülern einmischen
•    Disziplinierung der Mitschüler den Lehrern überlassen
•    ihren Kindern überlassen, mit wem sie spielen wollen
•    nur in Ausnahmefällen die Änderungen der Sitzordnung mit dem Lehrer besprechen
•    Gespräche mit Lehrern außerhalb der Bewegungsstunden führen
•    nur auf ausgewiesenen Parkflächen parken, die Feuerwehrzufahrt, den Kirchenvorplatz und die Haltestelle des Schulbusses freilassen
•    Elternbriefe lesen
•    Elternabende regelmäßig besuchen
•    ihre Kinder den Ranzen jedes Wochenende aufräumen und die Federtasche auffüllen lassen
•    Interesse für die Hausaufgaben ihrer Kinder zeigen
•    mit ihren Kindern lesen
•    mit ihren Kindern ab Klasse 2 das Einmaleins üben
•    mit ihren Kindern zum Schwimmen gehen