+ + + Die wichtigsten Facts zum Corona-Update der Schulbehörde vom 29. Juli 2021: + + +
• Alle Schulen starten in allen Jahrgängen im Präsenzunterricht.
Die Präsenzpflicht bleibt jedoch bis zu den Herbstferien aufgehoben. Damit wird auf Familien mit Kindern oder engen Angehörigen, die unter Vorerkrankungen mit besonderer Risikolage leiden, Rücksicht genommen. Gleichwohl gilt die Schulpflicht ohne Einschränkung, d.h. Schülerinnen und Schüler müssen sich an den für sie von der Schule entwickelten Angeboten beteiligen.
• Alle grundsätzlich bekannten Hygienemaßnahmen gelten auch für das beginnende Schuljahr. Zwei Mal in der Woche müssen alle nicht geimpften oder genesenen Schülerinnen und Schüler mit einem Test nachweisen, dass sie keine Corona-Viren übertragen. Die Tests sind kostenlos und werden in der Regel unter Anleitung der Lehrkräfte in der Schule durchgeführt.
• Wer sich im Schulgebäude aufhält, muss eine medizinische Maske tragen. Um Schülerinnen und Schülern entgegenzukommen, brauchen sie künftig beim Essen, in der Schulkantine, auf dem Schulhof, beim Sport, auf dem Außengelände der Schule und bei Klassenfahrten außerhalb von Gebäuden keine Maske mehr zu tragen. Normale OP-Masken (das sind die blau-grünen) reichen aus, FFP2-Masken sind keine Pflicht.
• Alle Unterrichtsräume sollen nach 20 Minuten für fünf Minuten gelüftet werden, um verbrauchte Luft und krankheitsübertragende Luftpartikel (Aerosole) durch frische Luft zu ersetzen. Hamburg plant den Kauf und Einsatz mobiler Raumluftfilteranlagen. Hinsichtlich einer Berücksichtigung der Privatschulen sind die Träger der freien Schulen derzeit im Austausch mit der Schulbehörde. Wir informieren, sobald sich hier weitere Schritte ergeben. Eine wesentliche Feststellung ist in der lebhaften Diskussion über Luftfilter unbestritten: Luftfilter ersetzen nicht das regelmäßige Lüften!
• Schulen können künftig Testbescheide über die durchgeführten schulischen Schnelltests ausstellen, damit diese z.B. beim Sportverein oder Ausflügen vorgelegt werden können. Die Ausstellung von Testbescheinigungen ist eine freiwillige Leistung der Schule. Es besteht kein Recht darauf, eine Testbescheinigung zu erhalten.
• Klassenfahrten sind wieder möglich, das Verbot von Schulfahrten wurde gestrichen. Solange die Präsenzpflicht in den Schulen aufgehoben ist, ist die Teilnahme an einer Schulfahrt nicht verpflichtend.

Letzter Schultag/ Reiserückkehrer

Elternbrief Juni 2021letzter Schultag.pd
Adobe Acrobat Dokument 268.9 KB

Bitte beachten Sie, dass das Reiserückkehrerformular am ersten Tag in der Schule abgegeben werden muss- also ggf. in der Ferienbetreuung.

 

Herzlicher Gruß zum bevorstehenden Sommerferienstart - an alle Schüler_innen, Sorgeberechtigten, Mitarbeiter_innen und Lehrkräfte der katholischen Schulen in Hamburg von Dr. Christopher Haep, Leiter der Abteilung Schule und Hochschule im Erzbischöflichen Generalvikariat.

 

Wir wünschen Ihnen und Euch allen einen wunderbar erholsamen Urlaub!

 

Tschüß Herr Walkusch!

Wer leitet jetzt die Schule?  - die größte Sorge der Kinder. Es wird weitergehen. Gut, dass wir Herrn Yakub haben.

Corona und IServ

Bei IServ finden Sie alle Informationen, die Sie während des ausgesetzen Präsenzunterrichts brauchen.

Hier sind alle Arbeitsaufträge hinterlegt.

Wollen Sie mit einer Lehrerin in Kontakt treten, schreiben Sie eine Mail bei Iserv.

https://ks-sophienschule.de/iserv/calendar#month/2021/2/1

Hygienekonzept ab 15.3.21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.7 KB

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst...

 

Als Gemeinschaft von Lehrern, Eltern und allen anderen Mitarbeitern wollen wir die Jüngsten dieser Gemeinschaft, unsere Schüler und Schülerinnen, in einer Atmosphäre von Zuneigung, Vertrauen und Hilfsbereitschaft fördern. Unsere Schüler sollen in einer kindgerechten Umgebung aufwachsen und sich ihrem persönlichen Potenzial entsprechend entwickeln können.

Alle Neuigkeiten, Interessantes, Lesenwertes finden Sie hier!

Neubau

Hamburg Journal 10.11.2020

Erzbistum 10.11.2020

Seelsorge Hotline, Hilfsangebote

Kinder-Sorgentelefon

Die Nummer gegen Kummer:

116 123

Die Pandemie dauert an und die Herausforderungen bleiben riesig. Egal ob in Schule oder Elternhaus, im beruflichen oder im privaten Umfeld – manch eine/r kommt dabei an die eigenen Grenzen. Deswegen bieten wir allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Eltern sowie Schülerinnen und Schülern, die den Wunsch nach Begleitung und Gesprächen verspüren, ein offenes Ohr. Pfarrer Johannes Pricker, Pater Björn Mrosko SJ sowie Barbara Viehoff, Lucia Justenhoven und Martina Scheidle stehen für Ihre und Eure Anrufe bereit:
» Täglich – vor allem nachmittags und abends:
• Pfarrer Johannes Pricker, Telefon: (0 40) 32 52 96 76, Mail: johannespricker@arcor.de
• Pater Björn Mrosko SJ, Telefon: 0163 – 660 44 87, Mail: bjoern.mrosko@jesuiten.org
» Täglich – zwischen 9.00 Uhr und 16.30 Uhr:
• Barbara Viehoff, Telefon: 040 – 37 86 36 – 46,
Mail: viehoff@erzbistum-hamburg.de
• Martina Scheidle, Telefon: 040 – 37 86 36 – 47, Mail: scheidle@erzbistum-hamburg.de
• Lucia Justenhoven, (bitte zunächst Kontaktaufnahme per Mail, Rufnummer angeben, dann erfolgt Rückruf), Mail: justenhoven@erzbistum-hamburg.de
Darüber hinaus stehen die Beauftragten für Schulseelsorge an den unseren katholischen Schulstandorten für Gespräche zur Verfügung.
Weitere Gesprächs-Angebote gibt´s hier: www.kseh.de/seelsorge-hotlines
Denn keiner soll alleine bleiben.

Telefon gestört?

Bitte wählen Sie erst die bekannten Rufnummern, bevor Sie im Bedarfsfall die folgende Notfallnummer nutzen:

0178/9297913

Stellenangebote

Stellenausschreibung Beförderungsstelle.
Adobe Acrobat Dokument 69.1 KB

Diverses

Friedensgebet

(Lieber) Gott,
du hast die Menschen geschaffen,
jeden mit einem anderen Gesicht
und mit anderen Gedanken;
und du willst, dass wir in Freundschaft und Frieden leben.
Gib uns deinen Frieden. Amen.